Das Kolping-Abendgymnasium

Abitur in 3-4 Jahren, Fachhochschulreife, Teilzeitschule
AG

3 bis 3½ Jahre mit Mittlerem Bildungsabschluss (Fachschulreife oder Realschulabschluss oder Versetzung nach Klasse 11 eines 9-jährigen Gymnasiums bzw. Klasse 10 eines 8-jährigen Gymnasiums)

 

4 Jahre ohne Mittleren Bildungsabschluss

Abitur in Stuttgart am Kolping-Abendgymnasium

 

Nebenberuflich holen Sie das Abitur in Teilzeitunterricht nach. Der Unterricht findet je nach Klassenstufe an 3 - 4 Abenden und samstags statt; es wird nach dem Kurssystem der gymnasialen Oberstufe unterrichtet.

Abitur nacholen – in 3 - 4 Jahren Abendgymnasium
Abitur berufsbegleitend!

Das Abendgymnasium bietet berufstätigen Erwachsenen die Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Die TeilnehmerInnen müssen (mit Ausnahme der letzten 3 Schulhalbjahre) berufstätig sein. Das selbstständige Führen eines mindestens 3-köpfigen Haushalts- oder in Ausnahmefällen eines Haushalts mit einer erziehungs- oder pflegebedürftigen Person sowie eine durch Bescheinigung der Arbeitsagentur nachgewiesene Arbeitslosigkeit können in begründeten Einzelfällen berücksichtigt werden.

Am Ende des zweiten Halbjahres der Kursstufe1 (Klasse III) kann das Zeugnis der Fachhochschulreife beantragt werden. Das Zeugnis der Fachhochschulreife ist ein Abschlusszeugnis. Die hier erworbene Fachhochschulreife gilt an allen deutschen Fachhochschulen, außer in den Ländern Bayern und Sachsen.

Abschluss des Abendgymnasiums ist die Hochschulzugangsberechtigung

Mit dem Bestehen der Abiturprüfung wird die allgemeine Hochschulreife erworben. Sie berechtigt zum Studium an allen Hochschulen, also Universitäten der Bundesrepublik Deutschland.

Unterrichtsfächer

Der Bildungsgang an den allgemein bildenden Abendgymnasien besteht aus

  • einem 1-jährigen Vorkurs (Klasse I)
  • einer 1-jährigen Einführungsphase (Klasse II)
  • der 2-jährigen Kursstufe (Klasse III / IV)

Der Vorkurs soll den Erwachsenen den Wiedereintritt in eine schulische Institution erleichtern und die Allgemeinbildung vertiefen. Die Einführungsphase vermittelt eine gehobene Allgemeinbildung und bereitet den Einstieg in das Kurssystem vor. (TeilnehmerInnen ohne mittleren Bildungsabschluss erhalten mit der Versetzung in das Kurssystem „einen dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand“ zuerkannt). Im Vorkurs und in der Einführungsphase werden folgende Fächer unterrichtet:

Deutsch, Englisch (1. Fremdsprache), Mathematik, Französisch (2. Fremdsprache ab Einführungsphase, Geschichte, Physik, Biologie

 

Förderstunden:
Daneben gibt es eine bestimmte Anzahl von Förderstunden. Die Teilnahme am Unterricht in einer 2. Fremdsprache ist erforderlich, wenn Grundkenntnisse darin nicht nachgewiesen werden können. Die Grundkenntnisse können auf folgende Arten nachgewiesen werden:

  1. durch die Teilnahme am Unterricht in einer 2. Fremdsprache in vier aufeinander folgenden Schuljahren mit mindestens der Note „ausreichend“ am Ende des Unterrichts;
  2. durch das Bestehen einer schriftlichen und mündlichen Feststellungsprüfung in der 2. Fremdsprache;
  3. durch die Teilnahme am Unterricht in einer 2. Fremdsprache am Abendgymnasium in der Einführungsphase und in der Kursstufe I, wenn am Ende mindestens 5 Punkte (Note ausreichend) erreicht sind.

Versetzung in die Kursstufe

Der Übergang von der Einführungsphase in die Kursstufe ist nur mit einer Versetzungsentscheidung möglich. Dazu findet die Versetzungsordnung der allgemein bildenden Gymnasien entsprechende Anwendung.

Schüler ohne Mittleren Bildungsabschluss erhalten mit der Versetzung in die Kursstufe einen dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand zuerkannt.

 

2-jährige Kursstufe

Die Kursstufe (Klasse III und IV) bildet eine pädagogische Einheit. Eine Versetzung findet hier nicht statt. Der Unterricht gliedert sich in

  • Pflichtkernfächer
  • Wahlkernfächer
  • Wahlfächer

Die Pflichtkernfächer umfassen jeweils 5 Wochenstunden in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.

Die Wahlkernfächer umfassen jeweils 3 Wochenstunden und sind an unserem Abendgymnasium Geschichte mit Gemeinschaftskunde und Biologie.

Als Wahlfach bieten wir zurzeit das Fach Philosophie (2-stündig in Kursstufe 1) an. Außerdem führen die Teilnehmer, die die 2. Fremdsprache noch nachweisen müssen, das Fach Französisch in der Kursstufe 1 fort.

Beratung

Telefon 0711 / 955903-80

MO - DO 15:00 - 17:30 UHR

Ansprechpartner Frau Schimanski

Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand oder der Besuch des Vorkurses
  • Bewerber mit Realschulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsstand können in das zweite Schulhalbjahr des Vorkurses eintreten

Bei Eintritt in die Einführungsphase (Klasse II) müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Vollendung des 19. Lebensjahres
  • Nachweis einer mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung oder eine mindestens 2-jährige geregelte Berufstätigkeit, wobei Zeiten des Wehr- oder Zivildienstes, des freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahres angerechnet werden können
  • Bei Vorliegen einer Schwangerschaft bzw. Mutterschaft einer Schülerin entfallen die Anforderungen des Mindestalters und der Berufstätigkeit bzw. Berufsausbildung.

Beginn / Unterichtsfreie Zeit

11.09.2017 / die Ferien richten sich nach den Regelungen an den öffentlichen Schulen der Stadt Stuttgart. 

Unterrichtszeiten

Montag - Freitag ab 17:30 Uhr
Samstag ganztags

Je nach Klasse und Schuljahr variieren die Unterrichtstage und Zeiten.

Dauer

Abitur nach 3 Jahren Vollzeitunterricht
Fachhochschulreife nach 2 Jahren Vollzeitunterricht

Probezeit

Das erste Schulhalbjahr ist Probezeit. Ende Januar/Anfang Februar wird ein Zwischenzeugnis erteilt, das über das Verbleiben im Abendgymnasium entscheidet.

Abiturprüfung

2 Phasen der Abiturprüfung:

  • Schriftliche Prüfung der Pflichtkernfächern 
  • Mündliche Prüfung der Wahlkernfächern

 

Pflichtkernfächer
Deutsch, Mathematik, Englisch

Wahlkernfächer:
Biologie, Geschichte mit Gemeinschaftskunde.

Außerdem können die Fächer der schriftlichen Prüfung mündlich geprüft werden.

Kosten

40,- Einmalige Anmeldegebühr 
50,- Monatliches Schulgeld

BAföG

In den letzten 1½ Jahren können die TeilnehmerInnen Unterstützung nach Maßgabe des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) erhalten, sofern sie die Voraussetzungen des Gesetzes erfüllen.

Anmeldung per Post

Wir benötigen zu Ihrer Anmeldung:

  1. den ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldebogen
  2. zwei Passbilder (Name auf der Rückseite vermerken)
  3. einen tabellarischen Lebenslauf
  4. das bereits erworbene Zeugnis des Hauptschulabschlusses oder der Mittleren Reife
  5. den Nachweis einer abgeschlossenen mindestens 2-jährigen Berufsausbildung oder beruflichen Tätigkeit
  6. Fotokopien der Abschlusszeugnisse müssen beglaubigt sein